Aktuelle Informationen

  Lust auf Senden

  Liberale Politik in Senden: pragmatisch, bürgernah,
  lösungsorientiert – mit Herz und Verstand.

FDP ABI - WN

Abenteuer vor der Haustür

Als Faulenzer in der Hängematte liegend? Oder wird der Aktivurlaub auf der eigens gebauten Sommerrodelbahn vorgezogen?

Dieses reizvolle Thema ist nur eines von zahlreichen kurzweiligen Programmpunkten, die der „ABI“ (Abenteuer-Bauen-Initiativen) Südpark Kindern zwischen 6 und 13 Jahren, nicht nur während der Sommerferien, bietet. Von der Vielseitigkeit der Angebote auf 5.000 Quadratmetern Fläche konnte sich die Sendener FDP-Fraktion, durch die Führung von Sebastian Köhler, Leiter des „ABI“, ein umfassendes Bild machen. Bereits im Oktober 2009 hatte die FDP Fraktion erste Ideen eingebracht, im Senden Bürgerpark einen Abenteuer XXL-Spielplatz  anzulegen, der vom üblichen Standard-Spielplatzkonzept mit Schaukel, Rutsche, Sandkasten abweicht, um auch für ältere Kinder ein attraktives Freizeitangebot zu schaffen, das Raum gibt, sich selbsttätig, kreativ  und eigenverantwortlich zu entfalten Eine gelungene Umsetzung dieser Idee fanden die Sendener Liberalen im Münsteraner Südpark. Unter freiem Himmel spielen, bauen, sich mit Wasser abkühlen, Lagerfeuer machen, Baumhäuser bauen, im Parklabor experimentieren und und und… Die Nutzung dieses Parks bietet schier unendliche Möglichkeiten und das mit nur wenig sächlichen Mitteln. Nicht zuletzt tragen zu dieser Vielseitigkeit auch die vielen initiierten Themenschwerpunkte (Der  Bau von Steinzeitwaffen, Teeherstellung, Anlegen von Beeten, Gestaltung einer Sommerrodelbahn u.s.w.) bei, die dazu einladen, sich mit der Natur auseinanderzusetzen. Begleitet werden die Aktivitäten von einem professionellen Team, das zwar anleitet, vor allen Dingen aber die Kinder zu Selbständigkeit und Selbsttätigkeit anregen möchte. Der Park steht den Kindern ganzjährig und kostenlos zur Verfügung. Eine solche Perle der Jugendförderung stünde auch Senden gut zu Gesicht und wäre sicherlich ein Highlight für die hier ansässigen Familien. Ein entsprechender Antrag der FDP liegt dem Sozialausschuss bereits seit Monaten vor, bislang war die Reaktion eher verhalten, der Vorschlag ist als einer von vielen in der Schublade der ISEK verschwunden. Mit vielen guten und vor allem praktikablen Umsetzungsideen im Gepäck werden die Liberalen diesen Antrag weiter forciert verfolgen und aufzeigen, dass ein derartiges Projekt nicht nur XXL Spaß bieten, sondern auch idealerweise mit einem Treffpunkt für Jung und Alt verbunden werden kann, zur gegenseitigen Freude und zum Nutzen Aller.




Freie Bürger, starke Kommunen.
Wir Liberale bauen auf den mündigen Bürger – auch und gerade in Senden. Unsere freie Bürgergesellschaft lebt von seiner individuellen Stärke, seiner Bereitschaft, Verantwortung für sich und seine Mitbürger zu übernehmen, seinem Engagement, alleine oder im freiwilligen Zusammenschluss mit anderen. Wir Liberale setzen uns ein für ein selbstbestimmtes Leben mit allen Chancen auf persönliches Glück und Entfaltung der eigenen Lebensziele.

Hier geht es zum Kummunalwahlprogramm 2014

Stadtwerdung der Gemeinde Senden?

Vorschlag der FDP Fraktion am 04.07.2013 im Haupt- und Finanzausschuss:
„Wenn wir es mit unserem Glauben an den mündigen Bürger ernst nehmen, sollten wir auch vor diesem mündigen Bürger keine Angst haben. Die Frage der Stadtwerdung sollte daher der Bürgerschaft zur Entscheidung vorgelegt werden. Wir fordern für diese, in der Geschichte Sendens erstmalige Chance, einen Ratsbürgerentscheid an dem jede Bürgerin und jeder Bürger mitwirken und somit über die Zukunft des eigenen Wohn- und Lebensbereich entscheiden kann“.

Ihr Mitwirken liegt uns am Herzen

Und darum freuen wir uns über Politikbegeisterte mit innovativen Ideen. Sie möchten mehr über eine Mitgliedschaft in der FDP wissen? Fragen Sie uns.

Imagefilm der Jungen Liberalen